Techniker-Einsatzberichte

Das Unternehmen PlastoWrap* stellt Verpackungsmaschinen für die Lebensmittelindustrie im Bereich Convenience-Food her.

PlastoWrap hat Kunden in der D-A-CH-Region sowie in den BeNeLux-Staaten. In Deutschland ist man mit 12 Service-Technikern aufgestellt, die überwiegend von der Zentrale in Kassel aus operieren. In den übrigen Ländern arbeitet man mit Satellitenbüros meist mit ein oder zwei Technikern. Hauptanforderung war zunächst, die bislang auf Papier erfassten Einsatzberichte in elektronischer Form zu erstellen. Die erfassten Aufträge sollten an das hauseigene ERP-System weitergeleitet werden, um dort die Fahrzeuglager zu buchen, Ersatzteile zu disponieren und Rechnungen zu erstellen.

 

Zusätzlich sollten die erfassten Daten zu statistischen Zwecken ver-wendet werden: Es sollte eine Historie jeder betreuten Maschine aufgebaut und die Einsatzzeiten der Techniker an das Personalwesen weitergeleitet werden.

 

Nachdem das grundsätzliche Masken-/Formulardesign in ExsoForm abgeschlossen war, wurde eine Verbindung zu der auf einer Oracle-Datenbank arbeitenden ERP-Lösung hergestellt. Die als Artikel angelegten Arbeitszeiten und Ersatzteile wurden mit ExsoForm offline-fähig gemacht, ebenso die benötigten Kundendaten.

 

Einsätze bei den Kunden werden normalerweise als neuer Vorgang vom Service-Innendienst vorbereitet und einem Techniker manuell zuge-wiesen. Der Techniker erhält somit neue Aufträge, sobald er sich mit der Zentrale in Verbindung setzt. Er kann jedoch auch selbst Aufträge mit gültigen Kunden- und Artikelstammdaten erfassen. Die Erfassung seiner Tätigkeit und der verbauten Ersatzteile erfolgt regelmäßig im Offline-Modus von ExsoForm.

 

Nach Abschluss der Arbeiten - die sich durchaus über mehrere Tage hinziehen können - unterschreibt der Ansprechpartner beim Kunden die Einsatzberichte entweder über den Touch-Screen direkt auf dem Notebook des Technikers oder nach Ausdruck über einen mobilen Drucker. Nach Freigabe durch den Techniker werden die Vorgänge dann wieder an den Service-Innendienst versandt, der sie an das ERP-System weiterleitet.

 

Da alle Daten bereits validiert sind - Kunden- und Artikelnummern sind direkt dem ERP-System entnommen und werden laufend aktualisiert - geschieht dies meist ohne weitere Bearbeitung. Alle benötigten Statistikdaten werden im Hintergrund erzeugt und an die nachfolgenden Systeme weitergereicht.

 

Nach Ausführung der Lagerbuchungen und Erstellung der Rechnung werden die Vorgänge archiviert.